Pfarrerinnentag

in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau

            

Wir sind

Uns ist wichtig

Aktuelles

Unser Studientag

Wir sind Mitglied

Leitungsteam

Kontakt Impressum

Archiv

 
Hier geht es zu Links betreffend die Brotsegnung und zur Abendmahlsliturgie in Rüsselsheim - beides kommt von Hanne Köhler
 

Aktuelles von anderen Feministisch-theologischen Projekten

 

Newsletter Frühling 2013 - Studienzentrum für Genderfragen

Sehr geehrte Interessierte, liebe Freundinnen und Freunde des Studienzentrums für Genderfragen in Kirche und Theologie der EKD,

zum 31.12.2012 wurde das FSBZ Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD im Comenius Institut aufgelöst – zum 1.1.2013 haben wir offiziell die Arbeit als Studienzentrum für Genderfragen in Kirche und Theologie der EKD aufgenommen. Äußerlich ist zunächst vieles beim Alten geblieben: Wir sind weiterhin in Hofgeismar und auch im Internet unter der gewohnten Adresse: www.fsbz.de zu erreichen. Mit dem Umzug im Sommer nach Hannover wird sich das verändern. Dann werden wir im erweiterten Team die Arbeit neu gestalten. Zurzeit arbeiten wir an der Konzeption und führen unsere langjährig gewachsenen Vernetzungen weiter. Mit diesem Rundbrief informieren wir über die laufenden Projekte und laden herzlich zu unseren Veranstaltungen ein,  Claudia Janssen und Silke Wörner

Auf unserer Webseite gibt es den Newsletter mit Bildern

 

Sommerakademie 2013

Seht, es ist sehr gut! Schöpfung und Verantwortung.

Das vorläufige Programm für die nächste Feministisch-theologische Sommerakademie in Berlin ist fertig. Sie wird vom 5.-7.7.13 stattfinden.
Referentinnen u.a.:
Prof. Dr. Brigitte Kahl, New York;
Prof. Dr. Luise Schottroff, Kassel;
Dr. Kerstin Söderblom, Frankfurt;
Prof. Dr. Luzia Sutter-Rehmann, Basel;
Alt-Bischöfin Bärbel Wartenberg-Potter, Lübeck.

Wir laden besonders die Absolvent_innen, Studierenden und Durchführenden des Fernstudiums Feministische Theologie ein – aber auch alle anderen Interessierten.

Informationen zur (Vor-)Anmeldung erteilt das Tagungssekretariat der Evangelischen Akademie zu Berlin : Silke Ewe, Tel.: (030) 203 55 – 407, Fax: (030) 203 55 – 550, E-Mail: ewe@eaberlin.de

 

Schlangenbrut: Frauenmahl zum 30-jährigen Jubiläum

Hat die Schlangenbrut ausgebrütet?
Vor 30 Jahren erschien die erste Schlangenbrut - dies soll gefeiert werden am 7. April 2013 mit einem Frauenmahl in Münster
Alle Neuigkeiten erfahren Sie unter www.schlangenbrut.de. 

 

Kirche zukunftsfähig zu gestalten ist das Ziel, das die Initiative tempo! verfolgt.

Zur Postkarte der Initiative

• Ergebnisse geschlechterbewusster Forschung
• Forderungen der Gleichstellungspolitik
• Feministisch-theologische Themen

Jetzt ist es an der Zeit, die Vielfalt an Erkenntnissen, Kompetenzen und Erfahrungen zu bündeln, um voneinander zu profitieren! Dazu bieten wir allen, die im Bereich Feministische Theologie, Bildung, Frauen- und Männerarbeit, Genderforschung und Gleichstellungspolitik in der Kirche engagiert sind, ein Vernetzungstreffen in Form eines Open Space. Alle wissen: Die besten Gespräche finden oft abseits einer festgelegten Agenda statt – in den Pausen. Open Space macht daher die Pause gezielt zum Programm.

  • Nutzen Sie die Chance, für Ihr Projekt zu werben und Unterstützung, Anregungen und Feedback zu erhalten.
  • Lernen Sie unter professioneller Anleitung und Begleitung mit Open Space eine kreative Methode zur Weiterentwicklung von Ideen kennen.

Nächstes Vernetzungstreffen: 14.-16. Juni 2012 im FSBZ in Hofgeismar.
Eine Initiative des Frauenstudien- und -bildungszentrums in der EKD (FSBZ) und des Verbands Evangelischer Frauen in Deutschland e.V. (EFiD)

Erfolgsprojekte der Initiative tempo!

  • Vernetzung der Frauenmahle: www.frauenmahl.de
  • Kraftvoll über alle Maßen. CD: Texte und Lieder zur feministischen Theologie und Spiritualität
  • Feministische Theologie. Initiativen, Kirchen, Universitäten – eine Erfolgsgeschichte, Gütersloh 2008.
  • Projektideen rund um die Bibel in gerechter Sprache
 

CD: Kraftvoll über alle Maßen

Die Konferenz der Kreiskirchlichen Frauenbeauftragten der Evangelischen Kirche im Rheinland erstellte die CD „kraftvoll über alle Maßen“ im Rahmen der Kunstaktion „Hörstuhl Feministische Theologie“. Die Aktion macht auf die fehlenden Lehrstühle für Feministische Theologie aufmerksam und wandert noch immer durch die rheinische Kirche. Die CD wurde für den Kirchentag in Köln 2007 produziert.
Befreiende Gottessprache wollen die Texte, Lieder und Gebete auf dieser CD sein. Das Nebeneinander von wissenschaftlichen Texten und meditativen Impulsen, Gebeten und Liedern ist Programm:
Feministische Theologie versteht sich als umfassender Blick auf das Ganze der Theologie, als Zugang zu ihren zentralen Themen.
Feministische Theologie bringt das Nachdenken über Gott (oder: das Göttliche) ins Gespräch mit dem Feminismus.
Gegenüber der Theologie fordert sie, Anliegen und Bedürfnisse von Frauen in ihre Reflexion einzubeziehen.
Gegenüber dem Feminismus besteht sie darauf, die religiösen Dimensionen im Leben als Teil der Befreiung zu begreifen.
Wie die Befreiungstheologie lebt sie von den Bewegungen und Initiativen der Basis, reflektiert diese Erfahrungen in der Wissenschaft und gibt sie als Impulse zurück in die Institution Kirche.
Mit dieser CD soll die mit viel Begeisterung aufgenommene Textsammlung einem breiteren Publikum zugänglich gemacht werden: Inhalt
Herausgeberinnen: 
Irene Diller, Frauenreferat der EKiR 
Kathrin Meinhard, Konferenz der Kreiskirchlichen Frauenbeauftragten der EKiR
Prof. Dr. Claudia Janssen, Frauenstudien- und -bildungszentrum in der EKD

Die CD ist im FSBZ gegen eine Kostenserstattung erhältlich: Weitere Informationen und Bestelladresse: woerner@fsbz.de

 
 
 

Zur Startseite